Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Hinweis: In diesem Text verwenden wir bei der Bezeichnung von Personen nur die männliche Form, um die Texte übersichtlich zuhalten.Selbstverständlich gelten alle Informationen in gleicher Weise für alle Geschlechter.


§1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Für alle geschäftlichen Kontakte zwischen INÉSHOELTER (im Folgenden IH genannt) und denTeilnehmern und Teilnehmerinnen (im Folgenden TN genannt) gelten ausschließlich die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäfts-und Teilnahmebedingungen (AGB) in der jeweils gültigen Fassung. Abweichungen von diesen Bedingungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers werden zurückgewiesen. Mit seiner Anmeldung zum Seminar bzw. der Buchung von Beratungen, Coachings, Trainings, Moderationen oder Ansprachen erkennt der TN diese AGB an.


§2 Seminaranmeldung

Sie können sich für ein Seminar telefonisch, per Post oder per E-Mail anmelden.

Sollten Sie hierr nicht eines unserer Anmeldeformulare nutzen, so bitten wium schriftliche Mitteilung des vollständigen Namens des Teilnehmers, der vollständigen Firmen-und/oder Rechnungsanschrift nebst Telefonnummer sowie eine entsprechende E-Mail-Adresse und der Angabe, ob Sie das Seminar als Firmenkunde oder als Privatperson buchen.

Im Falle einer telefonischen Anmeldung ist für eine verbindliche Buchung des Seminars eine schriftliche Bestätigung dieser telefonischen Anmeldung unter Mitteilung des vollständigen Namens des Teilnehmers, dervollständigen Firmen-und/oder Rechnungsanschrift nebstTelefonnummer sowie eine entsprechende E-Mail-Adresse und der Angabe, ob Sie das Seminar als Firmenkunde oder als Privatperson buchen, von Ihnen erforderlich.

Sie erhalten von uns eine schriftliche Anmeldebestätigung mit Details zum Seminar, eine Rechnung sowie eine Anfahrts-und/oder Hotelbeschreibung, jenach Seminar. Sollte das von Ihnen gebuchte Seminar bereits ausgebucht sein, werden wir Sie umgehend informieren. Ein genereller Anspruch besteht nicht.

Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir nicht innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Anmeldung die Ablehnung erklärt haben.

Ein genereller Anspruch auf die Teilnahme besteht nicht; wir behalten uns die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor.

Mit Ihrer Anmeldung verpflichten Sie sich zur Teilnahme am gesamten Seminar. Wir erstatten keine Kosten bei späterer Anreise oder vorzeitiger Abreise.

Im aktuellen Seminarprogramm sind die jeweils gültigen Seminargebühren aufgeführt. Es gelten die Preise des bei Anmeldung gültigen Seminarprogramms.Die Seminargebühr beinhaltet das Seminar (Honorare, Organisations-und Nebenkosten) und die Getränke in den Kaffeepausen sowie eine Teilnahmebestätigung über den Besuch des Seminars (bei vollständigem Besuch). Ihre ggf nötige An-/Abreise und Übernachtung(en) organisieren, buchen und bezahlen Sie selbst.

Die Seminargehr ist bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn zu überweisen; bei kurzfristigen Seminaranmeldungen ist der Betrag gleich zu zahlen. Sie erhalten mit Ihrer Anmeldebestätigung eine Rechnung. Die Zahlung erfolgt ohne jegliche Abge.

Bei kurzfristigen Anmeldungen (weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn) entfällt das Widerrufsrecht; Umbuchungen sind hierbei nicht mehr möglich.

Widerrufsrecht: Sie haben das Recht,binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Ihre Seminarteilnahme zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.Der Vertrag gilt als in Kraft getreten, wenn Sie per E-Mail Ihr Seminar buchen bzw. bestätigen oder Ihre Teilnahmebestätigung per Post oder E-Mail bei mir eingeht. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, schreiben Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B.per Brief oder E-Mail), dass Sie Ihre Buchung widerrufen möchten.

Folgen des Widerrufs: Wenn Sie Ihre Buchung fristgerecht widerrufen, werden Ihnen alle bereits getätigten Zahlungen zurück überwiesen.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besonderer Hinweis: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.


§3 Stornierung und Änderung durch den Teilnehmer (TN)

Sie können vor Seminarbeginn Ihr gebuchtes Seminar stornieren bzw. umbuchen oder eine Vertretung benennen:

Vertretung

Bis spätestens 48 Stunden vor Seminarbeginn haben Sie dieglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen, sofern dieser die Voraussetzungen zur Teilnahme erfüllt; auch hier behalten wir uns die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor.

Eine eigene verbindliche Anmeldung des Ersatzteilnehmers ist erforderlich. Hierbei entstehen keine zusätzlichen Kosten für Sie bzw. für den Ersatzteilnehmer.

Umbuchung

Sie können bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn einmalig kostenfrei auf ein anderes, gleichwertiges Seminar umbuchen. Die Bekanntgabe, auf welches Seminar Sie umbuchen werden, muss innerhalb von einer Woche nach ausgesprochener Umbuchung bei uns eingehen. Nach Ablaufdieser Fristen wird eine Umbuchung wie eine Stornierung behandelt.

Das 14-tägige Widerrufsrecht ist nach einer Umbuchung ausgeschlossen.

Eine Umbuchung innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist nicht möglich; hier handelt es sich um eine Stornierung (siehe unten). Wir werden jedoch unser Möglichstes tun, Ihnen eine für alle Seiten gehbare Alternative anzubieten. Ein Rechtsanspruch ergeht hieraus jedoch nicht.

Stornierung

Sie können vom Vertrag zurücktreten. Bei einer Stornierung/Absage durch den TN erheben wir folgende

Bearbeitungsgebühren:

Stornierung bis 29 Tage vor Seminarbeginn:40,-

Stornierung 28 bis 15 Tage vor Seminarbeginn: 50%derTeilnahmegebühr

Stornierung ab 14 bis 0 Tage vor Seminarbeginn: die volleTeilnahmegebühr; dies gilt auch bei

Nichterscheinen des angemeldetenTeilnehmers.

Handelt es sich bei dem Seminar um eine firmeninterne Veranstaltung (sog.In-House-Seminar), so gilt für die Stornierung durch den Besteller folgendes:

bis 29 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50%des Honorars

28 Tage vor Seminarbeginn bis Seminartag:75%desHonorars.

Maßgeblich für den Zeitpunkt ist der Zugang der Umbuchung bzw. Stornierung bei uns.

Die Benennung einer Vertretung, eine Umbuchung oder eine Stornierung kann nur durch eine schriftliche Nachricht erfolgen (E-Mail oder per Post).

GUTSCHEINE

Gutscheine müssen innerhalb eines Jahres (Datum ab Ausstellung) eingelöst und mitgebracht werden. Sonst gelten sie als verfallen.


§4 Absage von Seminaren durch IS HOELTER

Wir garantieren die Durchführung unserer Seminare ab zwei Teilnehmern. Wir behalten uns jedoch vor, Seminare bei nur einem Teilnehmer oder aus sonstigen wichtigen, von  uns nicht zu vertretenden Gründen (z.B.plötzlicheErkrankung, höhereGewalt) bis 1 Tag vor dem geplanten Termin abzusagen.

Muss ausnahmsweise ein Seminar abgesagt werden, wird unverzüglich ein neuer Seminartermin genannt.

Weitergehende Haftungs-und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, es sei denndiese beruhen auf vorsätzlichem oder grobfahrlässigem Verhalten. Dies gilt auch für die Buchung von Hotels sowie Flug-oder Bahntickets.


§5 Änderungsvorbehalte

Wir behalten uns vor, erforderliche inhaltliche und organisatorische Änderungen und Abweichungen vor oder während des Seminars durchzuführen, soweit diese den Gesamtcharakter des angekündigten Seminars nicht wesentlich ändern.

Auch behalten wir uns eine Änderung der im aktuellen Seminarprogramm abgedruckten Termine bzw. Zeiten sowie des Seminarortes vor. Über erforderliche Änderungen werden wir die angemeldeten Teilnehmer unverglich informieren.


§6 Ausschluss von Seminaren

Die Arbeit an Stimme, Auftreten und generell des Auftretens ist auch immer eine Arbeit an der Persönlichkeit. Wir gehen davon aus, dass Sie sich darüber bewusst sind. Bitte sprechen Sie bei Zweifeln vorher mit uns!

Wir behalten uns das Recht vor, TN aus Seminaren auszuschließen bei

- Krankheitssymptomen (starke Erkältungen, Grippe, Covid19-Symptomen, Stimmerkrankungen)

- mentalen Prädispositionen (Angstzustände, Paranoia, Traumata, Depressionen u.ä.)

- Einnahme von Psychopharmaka

- sexuellen Anzüglichkeiten oder Übergriffen

- aggressiven Verhaltens

- wiederholtem Stören des Seminarablaufs

Wir sind weder Ärzte noch Therapeuten und übernehmen keinerlei Haftung, schon gar nicht bei Zuwiderhandlungen. Siehe auch § 9 Haftungsausschluss.


§7 Individuelle Beratungen, Coachings, Trainings

Individuelle Buchungen erfordern von IH eine individuelle Vorbereitung. Daher gelten hier einige andere Bedingungen. Soweit individuelle Coachings, Trainings, Beratungen beauftragt und/oder gebucht wurden, die IH durchzuführen bestätigt hat, gelten als Rahmen auch hier die oben aufgeführten AGB, insbesondere §6. Bei solchen individuellen Dienstleistungen gelten jedoch zudem folgende veränderte Termini:

- bei individuellen Coachings, Trainings, Beratungen kommt ein wirksames Vertragsverhältnis auch bei mündlicher oder telefonischer Buchung und Terminvereinbarung rechtswirksam zustande. Nicht zwingend muss eine schriftliche Auftragsbestätigung vorliegen. Mit unserer Beauftragung erkennt der Auftraggeber diese Bedingungen an.

- Der  Klient schuldet uns ein vorher vereinbartes Honorar. Sofern nicht anders vereinbart, ist das Honorar per Überweisung innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zu bezahlen.

- Eine Absage ist kostenfrei bis 7 Tagen von seitens des Auftraggebers vor dem geplanten Termin möglich, wenn gleichzeitig ein Alternativtermin innerhalb des laufenden Jahres gefunden wird. Eine kostenfreie Absage kann einmalig stattfinden, zumal aufgrund höherer Gewalt. Bei Absage/Verschiebung des Alternativtermins fallen pauschal 50% des vereinbarten Honorars als Aufwandsentschädigung an. Alternativtermine gelten nicht als Alternativtermine, wenn Sie a) nicht im laufenden Jahr liegen und b) wenn sie länger als drei Monate in der Zukunft liegen. Eine Nennung von Alternativterminen und/oder eine Verschiebung alle drei Monate ist nicht zulässig. Dies gilt auch bei höherer Gewalt.

- Eine Absage ohne Alternativtermin bzw. nicht Stattfindens eines Alternativtermins ist ein Ausfallhonorar von 50% des vereinbarten Honorars fällig, es sei denn, die Absage erfolgte bis 30 Tage vor dem Termin. Bei späterer Absage oder bei unabgesagtem Nichtzustandekommen desTermins durch Seite des Auftraggebers wird der jeweils vereinbarte Betrag in voller Höhe fällig. Dies gilt auch bei höherer Gewalt.

- Gutscheine müssen innerhalb eines Jahres (ab Datum der Ausstellung) eingelöst werden und zum Training mit gebracht werden.

- Wir verpflichten uns zur vertraulichen Behandlung aller erhaltenen Unterlagen und Informationen.

Auch bei individuellen gebuchten Dienstleistungen gilt §6.


§ 7.1 Vorträge, Moderationen, Reden

Die selben Bedingungen wie unter §7 gelten für gebuchte/bestätigte Vorträge, Moderationen oder Reden.


§8 Aufrechnung, Zuckbehaltung

DemTeilnehmer steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung seines Zurückbehaltungsrechtes nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


§9 Haftungsausschluss

Die Trainings, Seminare und Coachings stellen keine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung dar. Sie sind nicht geeignet, um psychische Störungen aufzuarbeiten. DieTeilnahme an den Seminaren bzw. Trainings/Coachings erfolgen freiwillig und eigenverantwortlich. Vergleichen Sie hierzu auch §6.

Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz gleich welchen Rechtsgrundes sind ausgeschlossen. Der Teilnehmer verpflichtet sich jedoch, aktiv am Coaching,Training bzw. Seminar teilzunehmen und sich persönlichen Änderungsprozessen zu öffnen.


§10 Hinweise zur Datenverarbeitung

Wir erheben im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Teilnehmers. Dabei beachten wir die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und Teledienstdatenschutzgesetzes. Ohne Einwilligung des Teilnehmers werden wir Bestands-und Nutzungsdaten des Teilnehmers nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telediensten erforderlich ist.

Ohne die Einwilligung des Teilnehmers werden wir Daten des Teilnehmers nicht für Zwecke der Werbung nutzen, wenngleich der Teilnehmer automatisch in unseren newsletter-Verteiler aufgenommen wird. Er kann dem jederzeit widersprechen.

Der Teilnehmer hat jederzeit die Möglichkeit, über die voihm gespeicherten Daten Auskunft zu erhalten, sowie die Löschung dieser Daten anzufordern.


§11 Schlussbestimmungen

Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen uns und dem Klienten/TN findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

Ist der Klient/TN Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Erfüllungsort für alle Verpflichtungen beider Vertragsteile und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag Köln. Wir sind daneben berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und/oder den Bestand des Vertrages insgesamt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt, soweit nicht dispositives Gesetzesrecht zur Anwendung kommt, eine Regelung, die in ihrem wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen am nächsten kommt. Entsprechendes gilt im Falle einer Lücke.


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab dem 01.01.2016 und sind am 01.04.2020 angepasst worden.

Impressum

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfälltigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.


Datenschutz

A. Allgemein Informationen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Ines Hoelter Internetauftritt („Website“). Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (im Folgenden kurz ,,Daten“) ist uns ein wichtiges Anliegen. Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. 

Nachfolgend möchten wir Sie ausführlich darüber informieren, welche Daten bei Ihrem Besuch auf unserer Website und der Nutzung unserer dortigen Angebote erhoben und wie diese von uns im Folgenden verarbeitet oder genutzt werden.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze, explizit § 15 Abs.3 Telemediengesetz (TMG). Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben.

In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zuwelchem Zweck erhoben werden.

1. Auskunftsrecht inklusive Name und Anschrift des Verantwortlichen

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Auskunft über die gespeicherten Daten geben wir Ihnen unter der E-Mail-Adresse ineshoelter@gmail.com oder unter: Ines Hoelter, Mauenheimer Str. 32, 50733 Köln

Sie können zudem jederzeit der Speicherung ihrer Daten widersprechen. Wenden Sie sich dazu bitte ebenfalls an ineshoelter@gmail.com (siehe auch Absatz 4.Datenlöschung und Speicherdauer)


2. Umfang der Verarbeitung / Speicherung

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten. Diese Daten würden möglicherweise eine Identifizierung zulassen, allerdings findet diesbezüglich keine personenbezogene Verwertung statt.

Alle personenbezogenen Daten, die wir im Zuge der Nutzung unserer Website von Ihnen erfahren, werden wir nur zu dem angegebenen Zweck erheben, verarbeiten und nutzen. Dabei beachten wir, dass dies nur im Rahmen der jeweils geltenden Rechtsvorschriften bzw. nur mit Ihrer Einwilligung geschieht.

Die Daten werden nur innerhalb der EU und dem Europäischen Wirtschaftsraum verarbeitet, soweit nicht nachfolgend oder direkt bei der Datenerhebung über eine Übermittlung in Drittstaaten unter Angabe der jeweiligen Rechtsgrundlage informiert und falls erforderlich eine Zustimmung erbeten wird. 

Automatisierte Einzelentscheidungen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten treffen wir nicht.


3. Rechtsgrundlagen 

Nach Maßgabe des Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: 

Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. a DSGVO. Eine Einwilligung ist jede freiwillige für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass Sie mit der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Erforderlichkeit zur Vertragserfüllung oder Durchführung vorbereitender Maßnahmen gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. b DSGVO, d.h. die Daten sind erforderlich damit wir die vertraglichen Pflichten ihnen gegenüber erfüllen können oder wir benötigen die Daten um einen Vertragsschluss mit Ihnen vorzubereiten.

Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Absatz 1 lit c DSGVO, d.h. dass z.B. aufgrund eines Gesetzes oder sonstiger Vorschriften eine Verarbeitung der Daten vorgeschrieben ist.

Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO, d.h. dass die Verarbeitung erforderlich ist, um berechtigte Interessen unsererseits oder Dritter zu wahren, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten Ihrerseits, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.


4. Datenlöschung und Speicherdauer

Die Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.


5. Cookies

Unsere Website verwendet so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webseitenserver auf Ihre Festplatte übertragen und gespeichert werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendete Sprache und Browser, Betriebssystem etc.

Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann.

Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen. Einmal auf Ihrem Rechner gespeicherte Cookies können jederzeit von Ihnen gelöscht werden. In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Sie können unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. 

Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.


B. Konkrete Datenverarbeitung

1. Datenerhebung beim Besuch der Webseite

Sie können unsere Website grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Durch das Aufrufen der Website werden auf unseren Servern jedoch Daten gespeichert, wie z.B. der Name Ihres Internetserviceproviders, Ihre IP-Adresse, der verwendete Browsertyp, das verwendete Betriebssystem, die Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) sowie Zeitangaben über Ihren Besuch. 

Beim Besuch unserer Website werden durch unseren Webserver folgende Daten erfasst und gespeichert:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Das berechtigte Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO liegt in der Funktionsfähigkeit unserer Webseite und deren Verfügbarkeit.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung der Daten erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Die Logfiles werden nach spätestens 30 Tagen gelöscht, außer es besteht die Notwendigkeit aufgrund konkreter Ereignisse die Daten für den vorgenannten Zweck weiter vorzuhalten.

Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des zu einem konkreten Nutzer nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


2. Email Kontakt / Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet.

Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.


3. Newsletter

Wir senden Ihnen auf Wunsch hin unseren Newsletter zu ausgewählten Themengebieten sowie Informationen zu unserem Unternehmen zu.

Die im Rahmen der Newsletter-Anmeldung erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand und der Personalisierung des Newsletters genutzt (bspw. um Sie mit Ihrem Namen anzusprechen). Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die Sie uns zum Newsletter-Versand erteilt haben, können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung enthält jeder Newsletter einen entsprechenden Link; alternativ können Sie uns auch gerne direkt kontaktieren, so dass wir Ihren Widerruf umsetzen können.

Rechtsgrundlage ist die von Ihnen erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. a DSGVO.


C. SOCIAL MEDIA

Diese Webseite nutzt Social Media Buttons (Facebook, Twitter, LinkedIn), um Ihnen die Interaktion mit Dritten zu ermöglichen.

Diese Social Media Buttons sind nicht als Plugins über einen sogenannten iFrame eingebunden, sondern als Links hinterlegt. Durch das Betätigen der Social Media Buttons werden Sie direkt auf die Seite des entsprechenden Anbieters weitergeleitet. Für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen und für Richtigkeit, Aktualität sowie Vollständigkeit der dort bereitgestellten Informationen zur Datenverarbeitung ist dann der entsprechende Anbieter verantwortlich i.S.v. Art. 4 Nr. 17 DSGVO.


D. WEBANALYSE

Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Eine Möglichkeit, der Webanalyse durch Google Analytics zu widersprechen, besteht darin, einen Opt-Out-Cookie zu setzen, welcher Google anweist, Ihre Daten nicht für Zwecke der Webanalyse zu speichern oder zu nutzen. Bitte beachten Sie, dass bei dieser Lösung die Webanalyse nur so lange nicht erfolgen wird, wie der Opt-Out-Cookie vom Browser gespeichert wird. Wenn Sie den Opt-Out-Cookie jetzt setzen möchten, klicken Sie bitte https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/gajs/?hl=de#disable.

Sie können aber auch die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. 

Der aktuelle Link ist: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Empfänger der Daten: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

Privacy-Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active


E. Betroffenenrechte

Ihnen stehen die nachfolgenden Rechte hinsichtlich der Datenverarbeitung durch uns gemäß den jeweils aufgeführten Artikeln der Datenschutzgrundverordnung zu:

Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten gemäß den Bestimmungen des Art. 15 DSGVO.

Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, von uns eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu erlangen. Desweiteren besteht ein Recht auf folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Löschungsrecht („Recht auf Vergessenwerden“) gemäß Art. 17 DSGVO

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO

Sie haben nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO das Recht eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an uns.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

F. Weitere Informationen

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit über die oben angegebene E-Mail-Adresse an uns.

Using Format